Montag, 9. Dezember 2013

Der Gesang der Orcas (Antje Babendererde)

[Rezension]

Der Gesang der Orcas (Anje Babendererde)

http://4.bp.blogspot.com/-ZEbHNLbtVLg/T8kUcTV9h_I/AAAAAAAABTE/QYYSR3FpAnM/s320/der-gesang-der-orcas.jpg 

Produktinfos:

Autor/in: Antje Babendererde
Verlag: Arena
Seiten:  354
Altersempfehlung: 13 Jahre
Preis: 7,99€ (TB)
EAN:
9783401023939
Erschienen: 
Januar 2004

Klapptext:

Gemeinsam mit ihrem Vater, einem Fotografen, macht Sofie eine weite und ungewöhnliche Reise in die nordamerikanische Wildnis. Es ist eine Entdeckungsreise in die Welt und die uralten Traditionen der Makah-Indianer. 



Erster Satz:

Die Knie ans Kinn gezogen und meine Arme Fest darum geschlungen, hockte ich auf der blauen Holzbank, meinem Lieblingsplatz.

Titel und Cover:

Auch hier spiegelt der Titel wieder den Inhalt wieder, sowie das Cover. Es ist mit seinen blauen Farben schlicht gehalten und die zwei Orcas am unteren Coverrand haben meine Aufmerksam auf sich gezogen.

Schreibstil und Charaktere:

Ich finde, A.B. schreib sehr flüssig und informativ! Sie vermittelt sehr gut die einzelnen Charaktere der Personen, sowie die Kultur der Makah-Indianer. Man ist sofort in der Welt gefangen und lernt, sich auf Neues einzulassen und die Traditionen ernst zu nehmen.

Sofie wird als junges, jedoch etwas zurückhaltendes Mädchen beschrieben. Mit ihren kupferfarbenen Haaren fällt sich nicht nur Javid, dem männlichen Hauptprotagonisten, auf. Nach dem Tod ihrer Mutter, entfernt sie sich immer mehr von ihrem Vater und auch in der Schule ist sie alles andere als beliebt. Sie liebt es zu malen und als ihr Vater einen neuen Auftrag bekommt, beschließt sie ihm zu folgen. Und ahnt nicht, wie diese Reise ihr weiteres Leben beeinflussen wird...

Javid wird als ein typischer Indianerjunge beschrieben. Schwarze Haar, dunkle Haut und sehr auf seine Traditionen fixiert. Mit ihm entdeckt Sofie die Schönheit der Orcas und Javids Welt und stürzt sich in ein Abenteuer, was ihre vorherige Welt vollkommen auf den Kopf stellt!

Meine Meinung:

Mir persönlich hat dieses Buch richtig gut gefallen! Es war eine tolle Abwechslung zu den Fantasy-Geschichten, die ich sonst lese. Man erfährt total viel über die Kultur und die Traditionen der Makah-Indianer und ist trotzdem keine Sekunde gelangweilt!
Auch die einzelnen Personen wurden sehr gut beschrieben und ich konnt mir alles wirklich super vorstellen! Auch mit den Gedanken und den Gefühlen konnte ich micht sehr gut identifizieren!
Alles in allem ist dieses Buch sehr rund geschrieben und mir hat es sehr, sehr gut gefallen!!!!

 

Deshalb 5 von 5 Sternen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen